DEINE MEINUNG IST UNS WICHTIG

 

BITTE SCHENKE UNS 10 MINUTEN DEINER ZEIT, LIES DEN TEXT UND NIMM AN DER BEFRAGUNG TEIL!

Im November und Dezember haben wir keine Beiträge bei euch Mitgliedern abgebucht. Die Regierung hatte angekündigt, dass die Unternehmen für ihre Schließung schnell und unbürokratisch 75 % ihres Umsatzes erhalten. Leider haben wir bisher für 2 Unternehmen nur € 10.000,- erhalten. Was natürlich bei Weitem nur einen Bruchteil der Kosten deckt. Es gibt keine konkrete Auskunft, aber die Gerüchte besagen, dass wir hier noch bis mindestens Februar warten müssen. Ein Antrag für den Monat Dezember kann noch nicht einmal gestellt werden.

Ob und welche Unterstützung wir ab Januar bekommen werden ist darüber hinaus auch sehr vage und nicht kalkulierbar.

Jetzt startet mit dem Januar ein neues Jahr, in dem wir nicht wissen, wie lange wir noch geschlossen bleiben müssen. Natürlich hoffen wir noch auf den 11. Januar, wären aber nicht verwundert, wenn sich der Lockdown, für uns, bis Ende Januar, evtl. sogar bis Ende Februar, ziehen würde.

 

Wir sind ehrlich, wir wissen nicht, wie wir mit unseren Abbuchungen verfahren sollten und wollen daher gerne deine Meinung zu diesem Thema erfahren.

Bitte nimm dir einen Moment Zeit und lies unsere Erörterung aufmerksam und gib uns bei den anschließenden Fragen bitte anonym deine ehrliche Meinung wieder.

Ich bedanke mich sehr herzlich!

Euer Ralf Trierweiler

Zu unserem Problem bezüglich der Abbuchungen.

Auf der einen Seite wäre es konsequent, jetzt weiterhin keine Beiträge einzuziehen. Da, wenn auch in einem deutlich geringeren Maße als für November/Dezember angekündigt, ja evtl. Unterstützung erfolgen wird.  

Auf der anderen Seite wissen wir nicht einmal, wie die Unterstützung aussieht und ob wir hierfür berechtigt sind. Darüber hinaus haben wir dadurch, dass die November/Dezember-Hilfen nicht wirklich kommen, 2 komplette Monate ohne Einnahmen mit trotzdem hohen Kosten gehabt. 

Da wir in 2020 4,5 Monate geschlossen waren und in dieser Zeit keine neuen Mitglieder begrüßen konnten, hat sich zusätzlich ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden eingestellt.

Hier wird die finanzielle Situation natürlich auch bei uns langsam angespannt und auch die Unterstützung für Januar und evtl. Februar wird vermutlich erst im Frühjahr erfolgen. Eine Folge wäre u.a. dass die Kosten noch weiter heruntergesetzt werden müssten und das z.B. auch die, für alle Mitglieder kostenlosen Online-Kursprogramme, so nicht weiter angeboten werden könnten.

Aber gerade im Januar haben viele von euch neue und alte Ziele, die noch einmal in den Vordergrund rücken und eigentlich wollen wir euch gerade jetzt hierbei sehr unterstützen.

Es wird Zeit, jetzt aktiv zu werden.

Aus diesem Grund haben wir z.B. den myline Kurs so ergänzt, dass wir euch perfekt auch zu Hause coachen könnten.

Eine andere Überlegung ist daher, die Mitgliedsbeiträge wieder abzubuchen und euch zwischen eurem „Fit in das Jahr 2021“ wählen zu lassen. Natürlich wird es bei den Auswahlmöglichkeiten auch eine Option „keine Beiträge abbuchen“ geben.

Um hier ein Meinungsbild unter den Mitgliedern zu bekommen, haben wir folgende Fragen an euch! 

Wir können bei den Antworten nicht nachvollziehen, wer von euch was geantwortet hat.

Solltet ihr uns später noch etwas mitteilen wollen, tut dies bitte unter fragen.nienstedten@juka-dojo.de

juka dojo Fitness Club Rahlstedt GmbH
Schweriner Straße 8-12
22143 Hamburg

Telefon: 040 6775044
E-Mail: info@fitness-rahlstedt.de